Akupunktur und Kinesiologie

Akupunktur

Akupunktur

Bei der Akupunktur handelt es sich um ein Therapieverfahren, bei dem Akupunkturnadeln an ganz bestimmten Stellen des Körpers oder des Ohres eingestochen werden, um damit den Körper in ein energetisches Gleichgewicht zu bringen. Hierdurch werden nicht nur Schmerzen und Muskelspannungen beeinflusst, sondern auch innere Erkrankungen, der Hormonhaushalt und die Psyche. Ziel der Akupunktur ist demzufolge, nicht nur eine Reduktion von Schmerzen, sondern insbesondere auch eine Besserung des Allgemeinbefindens zu erreichen.

Werden die Kosten für die Akupunktur von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen?

Eine Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenkassen erfolgt nur bei folgenden Erkrankungen:

  • Chronische Lendenwirbelsäulenschmerzen, die länger als 6 Monate bestehen
  • Chronische Kniegelenksschmerzen bei Kniegelenksarthrose, die länger als 6 Monate andauern

Bei allen übrigen Erkrankungen bieten wir Akupunktur als Selbstzahlerleistung an. Wir berechnen hierfür im Regelfall 25,00 Euro pro Akupunktursitzung.

 

  • Fußprobleme?

    Wussten Sie, dass ein Mensch im Laufe seines Lebens vier Mal um die Erde läuft, und zwar mit einem einzigen Paar Füßen? Da kann man sich vorstellen, welchen großen Schaden die kleinste Fehlstellung bewirken kann. Übrigens nicht nur in den Füßen, sondern im gesamten Bewegungsapparat.

    Unser Ansatz
  • Burn-out?

    Wussten Sie, dass bei Burn-out und Depression ein vitaler Energiemangel durch emotionale Probleme, aber auch durch eine chronische Dysbalance der Darmbakterien verursacht werden kann?

    Unser Ansatz
  • Haarausfall?

    Wussten Sie, dass in vielen Fällen Haarausfall nicht nur genetisch, sondern auch toxisch bedingt ist (chemische Stoffe, Schwermetalle)? Einer der Praxisinhaber musste das übrigens am eigenen Leib bzw. Kopf erleben. Leider wurde eine adäquate Therapie zu spät eingesetzt.

    Unser Ansatz
  • Blasenentzündung?

    Wussten Sie, dass häufige Blasenentzündungen bei Frauen einerseits durch eine Störung der Darmbakterien, aber vor allem durch eine Dysfunktion des Ganglion Praesacralis bedingt ist? (Das ist ein Nervenbündel auf der Innenseite des Kreuzbeines, das für die Spannung der Blasenwände und des Schließmuskels verantwortlich ist.)

    Unser Ansatz
  • Unruhige Beine?

    Wussten Sie, dass beim Restless-Legs-Syndrom (unruhige Beine) durch eine mechanische oder toxische Reizung des Ganglion Praesacralis (Nervenbündel auf der inneren Seite des Kreuzbeines) vegetative Störungen der Gefäße im Bereich der unteren Extremitäten entstehen, die dort Schmerzen und Zuckungen verursachen?

    Unser Ansatz
  • Kopfschmerzen?

    Wussten Sie, dass Kopfschmerzen häufig durch Dysfunktionen an der Wirbelsäule (Blockaden in der Halswirbelsäule oder Brustwirbelsäule), durch verschiedene Lebensmittelunverträglichkeiten (z. B. Gluten) oder auch durch traumatische Ereignisse oder Intoxikationen verursacht werden können?

    Unser Ansatz
  • ADS? ADHS?

    Wussten Sie, dass wir bei den in unserer Praxis behandelten Kindern für ADS oder ADHS am häufigsten eine toxische Belastung des Körpers, eine Glutenunverträglichkeit, ein Schädeltrauma (auch während der Geburt) und emotional-energetische Ursachen festgestellt haben?

    Unser Ansatz
  • Hexenschuss?

    Wussten Sie, dass beim sogenannten "Hexenschuss" häufig eine Störung der Darmflora zugrunde liegt? Deswegen basiert die Behandlung eines akuten Hexenschusses in unserer Praxis nicht nur auf chirotherapeutisch-ostheopatischen, sondern auch auf die Ernährung und die Darmflora verbessernden Maßnahmen.

    Unser Ansatz
  • Schleudertrauma?

    Wussten Sie, dass bei einem Schleudertrauma nicht nur die Halswirbelsäule, sondern auch die Brustwirbelsäule, Lendenwirbelsäule, viele innere Organe wie z. B. die Hauptschlagader, die Leber oder die Niere in Mitleidenschaft gezogen werden und ebenfalls therapiert werden müssen, um Beschwerdefreiheit zu erzielen?

    Unser Ansatz
  • Chronisch krank?

    Wussten Sie, dass bei chronischen Krankheiten, bei denen umfassende Diagnostik keine Ursache findet, wahrscheinlich eine Lebensmittelunverträglichkeit (z. B. Gluten, Weizen, Milchzucker, Fruchtzucker) oder toxische Belastungen mit chemischen Stoffen, Schwermetallen und metabolischen Abfällen von Bakterien und Pilzen zugrunde liegen?

    Unser Ansatz

Kinesiologie

Mit der der sogenannten kinesiologischen Austestung (Anwendung des Muskeltests) ist es möglich, Krankheitsursachen, wie Nahrungsmittelunverträglichkeit, Giftstoffbelastung, elektromagnetische Belastung, Kiefer- bzw. Zahnbelastung und auch psychische Störungen festzustellen.

Je nach Testergebnis empfehlen wir dann eine Umstellung der Ernährung, eine ausleitende Therapie oder eine psychologische Weiterbehandlung.

Durch die MeRT (Mentale Regulations-Therapie) sind wir im Stande, emotional bedingte Lebensmittelunverträglichkeiten zu beseitigen. Wir sind heute der Meinung, dass jegliche körperliche Erkrankungen durch ungelöste emotionale Probleme bedingt sind. Werden diese nicht behandelt, sind die üblichen Therapien rein symptomatisch. Wir haben deshalb die Mentale Regulations-Therapie in unser Behandlungskonzept mit aufgenommen.

Zurück